CasaTravella Italian Real Estate

+44 (0) 1322 660 988

Rechtsberatung für Ihre Immobilie in Italien

Es ist wichtig zu wissen, dass das rechtliche Verfahren, wenn Sie eine Immobilie in Italien kaufen, nicht das gleiche ist, wie in Großbritannien oder in anderen Ländern. Einer der größten Vorteile ist, dass, solange Ihr Vertrag korrekt formuliert ist, werden Sie keine Probleme mit dem so genannten „Gazumping“ haben, wie es im Großbritannien manchmal passiert. Die Verträge sind von Anfang an verbindlich, solange der Angebotspreis akzeptiert wird. Termine werden eingefügt, so dass Sie genau wissen, wann Zahlungen fällig sind, und Sie können deshalb Ihre Finanzen vorbereiten. Man kann besondere Klauseln hinzufügen, die Sie schützen, wie z.B. vorbehaltlich weitere Überprüfungen, Hypotheken usw. Jedoch empfehlen wir Ihnen eine professionelle Beratung über diese Fragen vor der Unterzeichnung von Unterlagen entsprechend der Erwerbung von Ihrer italienischen Immobilie. Bitte sehen Sie unten für einige Details zum weiteren Vorgehen, für nähere Informationen klicken Sie bitte unten.

Die Verträge werden in der Regel in 3 Stufen abgeschlossen:

1. Das Kaufsangebot. (la proposta d'acquisto)

Das besteht aus einem verbindlichen Vertrag mit den Details der italienischen Immobilien, mit den Details des Käufers und Verkäufers, dem Preis, den Zahlungen, mit Terminen und mit dem endgültigen Notarstermin. Der Vertrag muss auf Italienisch unterzeichnet werden und Sie sollten eine Übersetzung in Ihrer Muttersprache oder einer Sprache Ihrer Wahl machen lassen. Es ist wichtig, dass der Vertrag korrekt verfasst wird. Sobald das Angebot vom Käufer an den Verkäufer geschickt wird und es die beiden akzeptieren, müssen Sie eine Anzahlung als Hinterlegung, die normalerweise zwischen 5% und 10% des Kaufpreises beträgt, senden. Sie verlieren Ihre Anzahlung, wenn Sie auf die Transaktion verzichten, es sei denn, ein gesetzlicher Grund für Sie besteht, sich zurückzuziehen. Der Verkäufer ist auch verantwortlich, den Käufer zu entschädigen, wenn er sich zurückzieht.

2. Der Vorvertrag (Il compromesso)

Dieser Vertrag enthält mehr Details als das Kaufsangebot und, wenn die italienische Immobilie ein neuer Bau ist, sollte eine Ausbauliste beigefügt werden. In dieser Phase sollten Sie Überprüfungen / Gutachten durchgeführt haben und eine Vereinbarung für eine Hypothek erreicht haben, wenn gewünscht. Sie können zu diesem Zeitpunkt auch überprüfen, ob das Datum des Notartermins für beide Parteien in Ordnung ist. Sie müssen zwischen 15% und 25% des Kaufpreises zu diesem Zeitpunkt zahlen.

3. Notarielle Urkunde (il rogito)

Parteien handeln. Sie zahlen den Restbetrag des Kaufpreises für Ihre italienische Immobilie plus entweder Umsatzsteuer oder Grundbuchamtsteuer. Sie werden nicht beide zahlen. Mehrwertsteuer ist für Neubau-Immobilien zu zahlen, die Rate hängt davon ab, ob Sie beabsichtigen, Ihren Hauptwohnsitz dort zu haben oder sie als ein Ferienhaus kaufen. Der Käufer zahlt die Notarkosten laut dem italienischen Gesetz. Sie sollten oder können eine Erklärung zur Beurkundung erhalten. Sie erhalten keine notarielle Urkunde am Tag des Notartermins, da sie zuerst an die zuständige Stelle zur Eintragung gesendet werden muss und wird innerhalb von 4 bis 6 Wochen fertig im Büro des Notars sein. Doch gehört nun Ihnen die Liegenschaft in Italien.

Möchten Sie weitere Erklärungen? Mailen Sie uns bitte auf sales@casatravella.com

Associations

Discover Italy with Linda